Awliya – Gottesfreunde

Zu jeder Zeit gibt es gesegnete Gottesfreunde (Awliya), die uns nach dem Vorbild des Propheten den Islam auf die schönste Art und Weise vorleben und stets mit Allah verbunden sind. In einem Koranvers werden sie wie folgt erwähnt: „Siehe, über Allahs Freunde soll keine Furcht kommen, noch sollen sie trauern“ (Sure 10, Vers 62).

Ein gesegneter Gottesfreund zu sein bedeutet, ein Freund Allahs und des Propheten Muhammads – Friede und Segen seien mit ihm- zu sein. Der Gottesfreund (Awliya) wird am Tag des Jüngsten Gerichts mit denen sein, die er liebt.

Jedes Wort und jedes Verhalten des Awliyas sind gemäß des Islams. In jedem, der in seiner Anwesenheit ist, entflammt die Liebe zu Allah, die weltlichen und auch die sündhaften Begierden erlischen in einem. Durch sie werden tote Herzen zum Leben erweckt und der Rost der Herzen wird gereinigt.

Die gesegneten Freunde Allahs sind voller Barmherzigkeit. So wie Allah die Fehler seiner Geschöpfe bedeckt, sucht auch der heilige Gottesfreund nicht nach den Fehlern eines Menschen, sondern vergibt ihnen. Awliyas sind freigiebig und erfreuen sich daran ihre Schüler – ganz gleich ob materiell oder immateriell – zu beschenken.

Awliyas unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von anderen Menschen. Sie sind die Erbschaft der vergangenen Propheten. Ihre Herzen sind nah zum Schöpfer. Mit ihrem Anblick und ihrer Anwesenheit erinnern sie einen an Allah; sobald sie einen Raum betreten kommt in den Herzen Erleichterung auf. Da sie den Spuren des Propheten folgen, sind ihre Bittgebete hoch geschätzt. Wer das Herz eines heiligen Gottesfreundes für sich gewonnen hat, hat auch die Barmherzigkeit Allahs stets auf sich.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.