Konvention und Methodik der Qadiriyya Muhammediyya Tariqa

Unsere im Licht der Offenbarung auflebenden Seelen unter der Schwerkraft des modernen Alltags gegenüber ihrer ursprünglich reinen Beschaffenheit treu zu halten und unseren Iman (bezeugender Glaube) an Tagen, an denen die Schwere unseres Nafs (niederes Ego, Triebseele) uns umfasst, dennoch glänzen zu lassen, gehört zur unseren grundsätzlichen Bestrebung.
Tariqas sind Lichtstrahle, die aus dem Lichte des Quran entspringen und auf den geraden, rechten Weg (Sirat al-Mustaqîm) fallen. Sie empfehlen dem Menschen weder, dass er sich aus dem weltlichen Leben entziehe und die Abgeschiedenheit flüchte, noch soll er im Zuge des modernen Alltags zu einem Dasein verkommen, das sein ursprünglich reines menschliches Wesen verloren hat.
In unserem Leben sollten Tariqas eine handlungsweisende Funktion einnehmen, die uns in den Sackgassen und schwierigen Lagen unseres Lebens dazu einladen, den Worten des Qurans zu lauschen und uns auf seinen Kurs führen.
Für die Menschen, deren Horizont bis in die Unendlichkeit geöffnet ist, sie sich aber in den Gängen des modernen Lebens verloren haben und entartet sind, haben die Gelehrten dieses Weges mit ihren Leuchtfackeln, die sie bereits vor Epochen an sich nahmen, unser Zeitalter erleuchtet und neuen Sinn an unsere leblosen Seelen herangetragen.

Kommentare sind geschlossen.